durch rauchen aufhören zunehmen

Wie Sie nicht zunehmen wenn Sie mit dem Rauchen aufhören

Nach der erfolgreichen Rauchentwöhnung merken viele, dass ihre Kleidung plötzlich enger wird und sich die Pfunde türmen. Das gefürchtete Zunehmen, das oft auf die Rauchentwöhnung folgt, wurde von vielen als Grund für einen Rückfall genannt, und entmutigt viele, überhaupt zu versuchen, mit dem Rauchen aufzuhören

Doch man kann die zwei bis fünf zusätzlichen Kilo vermeiden, solange man die Gründe für die Gewichtszunahme kennt, die richtige Diät einhält und sich regelmäßig bewegt.

Warum man zunimmt

rauchenrwöhnung zunehmen

-Nikotin ist ein Stimulant, der den Appetit mindert und den Stoffwechsel leicht beschleunigt.

Viele Raucher nutzen Zigaretten gegen Hunger, entweder um eine Mahlzeit zu verzögern, oder um ihr Gewicht zu kontrollieren. Wenn man seine Mahlzeiten durch eine Zigarette und ein Getränk ersetzt, nimmt man natürlich weniger Kalorien auf.

Rauchen stumpft den Geschmacks- und Geruchssinn ab, und wenn man mit dem Rauchen aufhört, wird man hungriger und will keine Mahlzeit mehr verpassen.

Schließlich schmeckt und riecht alles jetzt viel besser. Der Körper nimmt also nicht nur mehr Kalorien zu sich, sondern verbrennt sie jetzt auch langsamer.

  • Nikotinentzug kann Heißhungerattacken verursachen. Besonders Essen mit viel Zucker, Fett und Salz unterdrücken das Verlangen zur Zigarette. Diese Produkte sind oft vorgefertigt und enthalten viele Kalorien und Kohlenhydrate. Viele ehemalige Raucher werden merken, dass sie versuchen, mit diesen Naschereien Zigaretten zu ersetzen, und sich damit aufmuntern, wenn sie hungrig, wütend, einsam oder müde sind.
  • Um eine ganze Zigarette zu rauchen, braucht es in der Regel 10 Inhalationen. Ein Raucher, der eine Schachtel am Tag raucht, führt also 200 mal täglich eine Zigarette zu seinem Mund. Viele Raucher vermissen dieses Gefühl, und ersetzen die Zigaretten durch eine ungesunde Menge an Snacks und Süßigkeiten.
  • Schlafentzug durch Nikotinmangel verursacht Müdigkeit und mindert die Motivation, aufzustehen und sich zu bewegen. Schlafmangel erhöht die Produktion von Hunger-stimulierenden Stresshormonen, was den Appetit fördert.

Vermeiden Sie die Gewichtszunahme – Die richtige Ernährung und Sport sind ein Muss für den Entwöhnungsplan

rauchstop gewichtzunahme verhindern

  • Eine gesunde Ernährung beinhaltet Früchte, Gemüse, Vollkorn und andere Nahrungsmittel mit wenig Fett und Cholesterin. Aber Vorsicht: Egal wie gesund Ihre Ernährung, Sie werden trotzdem zu nehmen, wenn Sie zu viel essen. Es kommt auf die Kalorien an, und Kalorien sind Kalorien, egal womit Sie sie aufnehmen.
  • Essen Sie langsam und genießen Sie Ihr Essen. Das müssen Sie unter Umständen üben. Legen Sie zwischen Bissen die Gabel hin und konzentrieren Sie sich auf den Geschmack, Geruch und die Konsistenz des Essens. Es kann bis zu 20 Minuten dauern, bis der Bauch dem Gehirn signalisiert, dass er voll ist. Dann ist es Zeit, mit dem Essen aufzuhören.
  • Trinken Sie viel Wasser. Wasser hydriert, füllt den Magen und mindert Hunger und das Verlangen nach Zigaretten. Eiswürfel im Wasser fördern den Stoffwechsel und verbrennen Kalorien.
  • Warten Sie mit Essen nicht erst darauf, dass Sie hungrig sind. Dann besteht die Gefahr, dass Sie der Versuchung von Fast Food oder ähnlich Ungesundem nachgeben. Haben Sie immer einen gesunden Snack zur Hand, wie Karotten, Sellerie, einen Apfel oder Salzbrezeln.
  • Achten Sie auf die Größe Ihrer Portion. Auch das Auge wird Signale an das Gehirn schicken: Wenn Sie von einem kleineren Teller essen, oder aus einem kleineren Glas trinken, wirkt ein leerer Teller so, als hätten Sie schon mehr gegessen, und Ihr Bauch fühlt sich voll an. Füllen Sie die Hälfte Ihres Tellers mit Obst und Gemüse, ein Viertel mit Vollkorn, und ein Viertel mit mageren Eiweiß. Erlauben Sie sich auch mal einen Snack. Die Abwechslung hilft.
  • Sie sollten immer etwas gegen Heißhunger eingeplant haben. Durch Heißhunger nimmt man zu. Er ist kein Zeichen davon, dass der Körper Essen braucht, sondern etwas nur “zum Spaß” will. Weil es gut schmeckt, und man sich danach besser fühlt, egal wie ungesund es auch ist. Wenn Sie gestresst, einsam, traurig, usw. sind, und nach Essen greifen wollen, sollten Sie versuchen, dies durch etwas anderes zu ersetzen. Einsam? Rufen Sie einen Freund an. Gestresst? Meditieren Sie. Gelangweilt? Gehen Sie spazieren; das lenkt nicht nur vom Heißhunger ab, sondern verbrennt auch Kalorien.
  • Planen Sie täglich körperliche Ertüchtigung ein. Bewegung fördert nicht nur den Stoffwechsel, verbessert Schlafqualität und verbrennt Kalorien, sondern setzt auch Glückshormone frei und hilft gegen Stress, Depressionen und Rauchgelüste. Natürlich müssen die generelle Gesundheit, einschließlich möglicher Krankheiten, in Betracht gezogen werden, bevor Sie ein neues Trainingsprogramm beginnen. Fragen Sie also erst Ihren Arzt.
  • Wählen Sie sich körperliche Aktivitäten die Ihnen Spaß machen, und auf die Sie sich freuen. Rennen Sie gerne? Tun Sie’s! Tanzen Sie gerne? Dann ist Aerobic perfekt für Sie. Passt ein 30 Minuten Spaziergang besser in Ihren Terminkalender? Das geht auch. Die Regelmäßigkeit ist hier am wichtigsten.
  • Jeder Schritt hilft! Parken Sie auch mal ein bisschen weiter von Ihrem Ziel entfernt, gehen Sie während der Mittagspause spazieren. Nehmen Sie auch mal die Treppe statt dem Aufzug.

Sich auf diese durchführbaren Änderungen in Ernährung und Bewegung zu konzentrieren, wenn man mit dem Rauchen aufhört, wird dabei helfen, unnötiges Zunehmen zu vermeiden. Das Rauchen aufgeben, körperlich fit sein und durch gesunde Ernährung sein Gewicht zu behalten, fühlt sich gut an. Denken Sie immer daran: Die gesundheitliche Vorzüge der Rauchentwöhnung sind viel größer, als die möglichen Risiken von ein bisschen extra Gewicht.

Total 2 Votes
0

Tell us how can we improve this post?

+ = Verify Human or Spambot ?

Write a comment