rückfällig werden rauchen

Rückfällig werden? NICHT MIT MIR!

nein zu rauchen

Sag einfach NEIN!

Raucher können endlos viele Gründe für das Rauchen nennen. Ausreden über Ausreden. Du musst dich aber dazu bringen zu dieser furchtbaren Angewohnheit „nein“ zu sagen. Die Liste an Ausreden scheint nie zu enden. Du warst mit Freunden unterwegs und alle haben geraucht, also hast du es auch. Du rauchst immer während deiner Pause, und nun? Es gibt nichts, was deinen Stress so sehr im Zaum hält, wie die begehrte Zigarette. Die Liste geht endlos so weiter.

Jedoch ergibt keiner dieser Gründe einen logischen Sinn. Es sind nur Rechtfertigungen, weil du Angst hast das Nikotin abzulehnen. Du hast Angst die Gewohnheit abzulegen. Das sind die unumgänglichen und bedauerlichen Fakten.

Und es ist ein Fakt, dass einige der Ausreden sogar falsch sind, wenn man sich die wissenschaftlichen Aspekte hinter diesen Aussagen ansieht, so wie beispielsweise die positive Wirkung auf die Reduzierung des Stresslevels. Wenn du eine Zigarette rauchst, reduzierst du nicht Ihren Stress, sondern setzen deinem Körper in ein paar Tagen mehr Stress aus. Einerseits befriedigst du lediglich dein Verlangen nach Nikotin, was dein System ruhiger werden lässt, da es vom Nikotin abhängig ist, was langfristig wiederum für dein Stresslevel sehr schädlich ist. Andererseits löst du durch langjähriges Rauchen selbst Kreislaufprobleme aus, was deinem Körper ebenfalls mehr Stress aussetzt.



Diese Dinge müssen dir bewusst sein. Unter Rauchern ist es auch üblich viel zu rauchen wenn Alkohol getrunken wird und da du dann nicht wachsam bist, ist es schwer zu einer Zigarette „nein“ zu sagen. Ist dir aber bewusst, dass das Nikotinlevel in deinem Körper sinkt wenn du trinkst und du versuchst dies zu kompensieren indem du noch mehr rauchst? Wenn du rauchst, erhälst du lediglich die Sucht in deinem Körper aufrecht, anstatt Stress abzubauen. Langfristig hilft das deinem Stresslevel überhaupt nicht, es ist nur eine kurzfristige Lösung. Genau genommen spielt dir das Nikotin etwas vor, indem es durch das gute Gefühl, das es dir gibt, den Eindruck erweckt Stress zu reduzieren.

Du wirst die Vorteile bemerken mit dem Rauchen aufzuhören, sobald du endlich aufhörst. Alle Vorteile des Rauchens sind lediglich Missverständnisse und Beweise für das Suchtpotential von Nikotin.

Lerne  nein zu sagen, sei stark und nach ein paar Monaten wirst sehen wieviel besser du dich fühlst.

rauchen aufhören tipps

Tipps um nicht rückfällig zu werden

Wenn du einmal mit dem Rauchen aufgehört hast, möchtest du nicht wieder zurück, richtig? Hier sind verschiedene Möglichkeiten, die dir helfen werden deinen Drang und dein Verlangen danach zu kontrollieren eine Zigarette anzustecken. Wie mit allem anderen auch, ist nicht jeder der Punkte für alle erfolgreich, aber vielleicht können wir deine Kreativität anregen und dir ein paar wertvolle Ideen geben.

  • Amüsiere dich mit ein wenig Gelächter. Geh auf YouTube und schau dir lustige Videos an.
  • Ändere deine gewohnten Abläufe, sodass du nicht so leicht in die alten Muster zurück fällst, die dich zum Rauchen verleiten.
  • Höre dir CDs oder MP3s mit geführter Meditation an.
  • Mach einen langen Spaziergang oder geh joggen.
  • Schreib dich in einem Fitnessstudio ein.
  • Iss viel grünes Blattgemüse.
  • Verminder Salz, Zucker und zu viel Fett in deiner Ernährung.
  • Spiel klassische Musik und hören dir diese meditativ an.
  • Geh in der Natur spazieren und genieß die Ruhe.
  • Schließ deine Augen und konzentriere dich auf ein Wort, dass dir hilft den Stress zu vergessen.
  • Finde Freunde, die nicht rauchen und unternimm etwas mit ihnen.
  • Mach Urlaub.
  • Mach einen Spaziergang am Strand und halte deine Zehen ins Meer.
  • Beginn mit einem neuen Hobby, wie Segeln, Malen oder Yoga.
  • Hilf jemandem. Leiste Freiwilligenarbeit.
  • Nimm ein heißes Bad mit aromatischen Ölen, wie Lavendel.
  • Finde einen Stressabbaukurs in deinem Ort, zum Beispiel in einem Krankenhaus oder an einem anderen gemeinschaftlichen Treffpunkt.
  • Beginn mit einer neuen anstrengenden Aktivität, so wie Boxen oder Radfahren.
  • Wenn dir eine Aufgabe zu viel ist, unterteil diese in mehrere kleine Aufgaben.
  • Verabrede dich zu einem Date.
  • Nimm dir eine “nur nicht verzweifeln” Einstellung an.

Tun Dinge, die dir ein entspanntes und glückliches Gefühl geben.

Dein Feedback ist uns wichtig!
Wie hat dir dieser Artikel gefallen?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 votes, average: 5,00 out of 5)

Loading...

Top Buchempfehlungen