Wie man den Rauchgeruch schnell aus dem Auto entfernen kann.

Glückwunsch: Sie haben endlich mit dem Rauchen aufgehört, oder arbeiten zumindest darauf zu.

Viele Leute wollen dann natürlich den verbleibenden Rauchgeruch aus ihrem Auto entfernen. Wenn man erst mal mit dem Rauchen aufgehört hat, fällt einem der Geruch viel mehr auf. Und der Wiederverkaufswert des Autos sinkt durch den Geruch auch noch! Dieser Artikel ist eine Anleitung die Ihnen dabei helfen soll, diesen nervigen Rauchgeruch aus Ihrem Auto zu entfernen!

Rauch kann tief in die Materialien des Autoinnern eindringen, was es sehr schwer machen kann, den Rauchgeruch zu entfernen. Die Sitze, Fußmatten und anderen weiche Teile der Innenausstattung sind unglücklicherweise sehr gut darin, Gerüche und Schmutzpartikel aufzunehmen. Unsere Anleitung zeigt Ihnen mehrere verschiedene Methoden, den Rauchgeruch aus Ihrem Auto zu entfernen.

Fangen Sie mit etwas Einfachem an

leicht anfangen-rauchfrei-werden.at

Wenn der Rauchgeruch nicht zu stark ist, dann kann es gut sein, dass er sich noch nicht festgesetzt hat. In dem Fall hilft es, das Auto zu lüften und Lufterfrischer im Auto inneren zu versprühen. Einfach Fenster runter kurbeln und etwas Febreze (oder Äquivalent) auf Sitze und Matten sprühen.

Das funktioniert aber wie gesagt nur, wenn der Geruch nicht allzu stark ist und sich noch nicht festgesetzt hat. Sollte aber intensiv im Auto geraucht worden sein, musst Sie ähnlich schweres Geschütz auffahren. Davor sollten Sie aber sichergehen, dass der Aschenbecher sauber ist. Klingt erst mal offensichtlich, aber der ist ein gern vergessenes Teil des Autos; besonders wenn mehrere Aschenbecher im Auto sind, die versehentlich verdeckt werden können. Sollten sie herausnehmbar sein, kann man sie einfach ausleeren und auswischen. Andernfalls werden Sie mit dem Staubsauger und Staubtuch ran müssen.

Durchdringbare Materialien reinigen

autositze-rauchfrei-werden.at

Bei stärkerem Rauchgeruch werden Sie sich dann doch die Hände schmutzig machen müssen. Fangen Sie an, in dem Sie überall alles gründlich absaugen – in allen Nischen, unter den Matten und Sitzen. Anschließend sollten Sie die Matten und alle anderen Textilien, die sich aus dem Auto holen lassen, nehmen und sie dann am Besten mit warmem Seifenwasser gründlich reinigen. Sobald alles sauber ist, können Sie es einfach in der Sonne trocknen lassen. Die Polsterung – Sitze und Böden, sind etwas schwerer sauber zu kriegen.



Nehmen Sie dazu einen Polsterreinigungsspray. Den kann man normalerweise direkt auf dem Textil (oder einem Lappen) anwenden. Lassen Sie es für ein paar Minuten einwirken bevor Sie es abtrocknen.

Um das Saubermachen zu erleichtern, sollten Sie wenn möglich, alles aus dem Auto nehmen, besonders herausnehmbare Sitze. Dadurch können Sie sie nicht nur gründlich lüften lassen, sondern auch an einige schwer erreichbare Stellen kommen, und den Teppich unter den Sitzen reinigen.

Nikotinansammlungen loswerden

nikotinansammlung-rauchfrei-werden.at

Nikotin lagert sich oft an den seltsamsten Stellen ab, hauptsächlich an den Fensterrändern. Die können Sie ganz leicht mit einem Fensterreiniger abwischen. Sollten Sie gelbe Bereiche sehen, schenke Sie denen besondere Aufmerksamkeit.

Alle Glas- und andere harten Oberflächen müssen ebenso gereinigt werden. Gehen Sie auf Nummer sicher und kurbekn Sie die Fenster ganz hoch: So kommen Sie an alle Ecken und Enden der Scheibe. Sie sollten auch bei den Fensterrillen entlang putzen, da sich auch hier Nikotin ansammelt.

Allen verbleibenden Gerüche entfernen

schlechter geruch - rauchfrei-werden.at

Es kann passieren, dass trotz all Ihrer Putzbemühungen immer noch ein Hauch des Rauchgeruches nicht wegzubringen war. Sollte das der Fall sein, sollten Sie einen Lufterfrischer neben die Lüftung stellen, und diese dann für etwa eine halbe Stunde auf Hochtouren laufen lassen. Lassen Sie die Luft bei offenem Fenster zirkulieren um Ihr Auto vom Geruch zu befreien. Dabei geht nicht nur der Geruch des Rauches weg, sondern auch der der Reinigungsmittel, die Sie zuvor benutzt haben.

Voilà: Ihr Auto riecht wieder frisch!

Wenn Sie stattdessen den Rauchgeruch ersetzen oder überdecken wollen, können Sie dafür Kaffeesatz verwenden. Wenn Sie fertig mit dem Saubermachen sind, können Sie eine Pfanne mit Kaffeesatz bei geschlossenen Fenstern in Ihr Auto legen. Nach nur ein paar Stunden sollte das Auto vollständig vom neuen Geruch durchdrungen sein. Wenn Sie den Geruch von Kaffee nicht mögen, ist das vielleicht nicht die beste Lösung, aber zum Glück gibt es ja noch viele andere starke Gerüche, mit denen Sie den Rauchgeruch überdecken können.


Wie hat dir unser Beitrag gefallen?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (No Ratings Yet)

Loading...

Wir empfehlen JETZT:

Aktuelle Bücher zum Rauchfrei werden

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.