Der Entzug – Die ersten 3 Tage nach dem Rauchstopp

Du hast den ersten Schritt getan! Du hast dich entschlossen mit dem Rauchen aufzuhören und dich gleichzeitig für ein gesünderes aber vor allem auch längeres Leben entschieden.

In der ersten Zeit, nachdem du zum Rauchen aufgehört hast wirst du einige Proben des Alltags bestehen müssen. Viele fürchten sich vor den Entzugserscheinungen, wenn sie zum Rauchen aufgehört haben.

Eine Gewohnheit aufzugeben, die zu einem solch großen Teil deines Lebens geworden ist, bedarf Stärke und ist nicht leicht. Eine solch große Menge von irgendetwas einzuschränken kann schwierig sein. Stelle dir beispielsweise vor dein Arzt sagt dir, du sollst Süßigkeiten reduzieren und du liebst Süßigkeiten und isst sie ständig. Mit dem Rauchen ist es nicht anders. Es ist schwierig. Du bist so sehr an den Geschmack gewöhnt, an das Gefühl und an all das, was dich kontrolliert.

Du fühlst dich vielleicht als wärst du Tom Cruise und dies ist Mission Impossible. Es ist wahr, mit dem Rauchen aufzuhören kann unheimlich schwer sein und ist wahrscheinlich eins der schwierigsten Dinge, die du in deinem Leben tust, aber das Leben wurde für den Kampf gemacht. Die Lösung liegt in deiner Einstellung. Mit einer entschlossenen und positiven Einstellung kannst du im Leben fast alles erreichen. Das einzige was du benötigst, ist deine Entschlossenheit dazu, aufzuhören, koste es was es wolle. Wenn du entschlossen bist dein Leben für deine Gesundheit und für deine Familie so entscheidend zu verändern, dann hast du bereits den halben Kampf gewonnen.

Für viele ehemalige Raucher werden vor allem die ersten 3 Tage nach dem Rauchstopp zur ganz besonderen Herausforderung.

Hier haben wir einige Tipps für dich zusammengestellt wie du diesen neuen Lebensabschnitt so angenehm wie möglich beginnen kannst!

1. Alltag und Freizeit
2. Ernährung und Sport
3. Hör auf deinen Körper
4. Erfreue dich über die zahlreichen Vorteile als Nichtraucher
5. Zu guter Letzt unser wichtigster Tipp

Alltag und Freizeit

  • Versuche deinen Tag aktiv zu gestalten. Geh in Kino, mach lange Spaziergänge, versuche dich an Sportarten die dir Spaß machen oder geh anderen Hobbys nach die dich interessieren
  • Ablenkung ist wichtig – sollte dich das Verlangen nach Zigaretten überkommen, versuche schnell deine Aufmerksamkeit auf etwas anderes zu lenken
  • Treffe dich vor allem mit Freunden und Bekannten, die nicht rauchen
  • Vermeide generell Situationen, die du stark mit dem Rauchen verbindest oder dich in Versuchung führen könnten.
  • Vor allem zu Beginn solltest du dich möglichst in einer rauchfreien Umgebung aufhalten!

Ernährung und Sport

  • Trinken hilft das Verlangen nach Nikotin zu bremsen. Am besten ein großes Glas Wasser!
  • Nutze die Gelegenheit für eine Ernährungsumstellung und nimm viele Vitamine zu dir.
  • Alkohol und Koffein solltest du nach Möglichkeit meiden. Da vermutlich auch Du so wie viel Andere diese Getränke mit dem Rauchen in Verbindung bringen.
  • Bewegung! Je mehr, desto besser! Wir alle wissen wie Gesund Sport für unseren Körper ist. Außerdem hilft dir die körperliche Aktivität dich zu entspannen, lenkt dich ab und sorgt für gute Stimmung.

Hör auf deinen Körper

Relativ bald, nach dem du aufgehört hast zu rauchen, werden dich die ersten Nikotin Entzugserscheinungen heimsuchen. Damit signalisiert dir dein Körper, dass die Regeneration bereits begonnen hat und die schädlichen Substanzen langsam abgebaut werden. Als häufigste Symptome dieser Phase sind das unglaublich große Bedürfnis „rauchen zu müssen“ aber auch erhöhte Nervosität und Reizbarkeit. Das Gute daran ist, dass diese sich bereits nach kurzer Zeit wieder legen.

Solltest du in dieser Phase Hilfe benötigen hilft dir vielleicht unser Artikel über die Nikotinersatztherapie weiter, welche den körperlichen Entwöhnungs-Prozess etwas erleichtern kann.

Erfreue dich über die zahlreichen Vorteile als Nichtraucher

  • Gesundheit: Dein Körper dankt dir schon nach kurzer Zeit das du rauchfrei geworden bist. Die Bronchien befreien sich nun langsam wieder von der Verschmutzung. Deine Atmung wird spürbar besser. Der ebenso berühmt wie berüchtigte Raucherhusten gehört von nun an der Vergangenheit hat. Lies weiter in unserem Artikel „Was passiert eigentlich, wenn wir zum Rauchen aufhören“ und erfahre, welche weiteren positiven Auswirkungen der Rauchstopp bereits nach kurzer Zeit auf deinen Körper hat.
  • Psychisch: Das Leben fühlt sich nun frei und unabhängig an ohne den Stress ständig „rauchen zu müssen“. Auch im Restaurant musst du dich nicht mehr für diese Angewohnheit entschuldigen und alleine draußen vor der Tür stehen um eine zu rauchen.
  • Finanziell – rechne dir mal aus wie viel Geld du jeden Monat für Zigaretten ausgegeben hast und welche Dinge du dir Monat für Monat dafür hättest kaufen können bzw. nach den Rauchstopp kaufen können wirst.
  • Aussehen – Das Rauchen die Gesundheit nicht gerade fördert, ist ja hinlänglich bekannt. Aber wusstest du auch, dass dein Äußeres darunter leidet? Vor allem die Haut leidet stark darunter und altert durch die Belastung viel schneller. Aber auch an den gelblich verfärbten Zähnen kann so mancher Raucher rasch enttarnt werden. Wenn, du zum Rauchen aufhörst wird sich dies auf jeden Fall positiv auf dein Äußeres auswirken.

Zu guter Letzt unser wichtigster Tipp: Genießen!

Rauchfrei zu werden ist die beste Entscheidung deines Lebens!

Bereits morgens beim Aufstehen wirst du dich nach ein paar Tagen spürbar besser fühlen. Belohne dich mit dem gesparten Geld und kauf dir was Schönes!  Freue dich, dass diese Sucht nicht weiterhin dein Leben bestimmt. Atme tief ein! Dein Geruchssinn wird nun feiner. Deine Atmung verbessert sich! Genieße die Mahlzeiten – Gewürze und Kräuter schmecken plötzlich viel intensiver.  Verbreite mit Stolz die Botschaft im Verwandten und Bekanntenkreis und entdecke die Welt mit einem völlig neuen Lebensgefühl.

Lies jetzt unseren Rauchfrei-Guide – eine kostenlose Anleitung um schnell und effizient mit dem Rauchen aufzuhören.


Wie hat dir unser Beitrag gefallen?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 votes, average: 4,67 out of 5)

Loading...

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.